Deutsch-tschechischer Journalistenpreis 2021 verliehen

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds hat am Freitagabend in Brünn den Deutsch-tschechischen Journalistenpreis 2021 verliehen.

Milena-Jesenská-Preis

Unsere Gesellschaft braucht Zivilcourage, Verständnis und Toleranz. Dieser Preis geht an Journalistinnen und Journalisten, die sich durch ihre Arbeit für diese Werte stark machen.

Karolína Kripnerová & Janek Rous & Vojtěch Sigmund: Architektur des Zusammenlebens

Karolína Kripnerová & Janek Rous & Vojtěch Sigmund: Architektur des Zusammenlebens

Sonderauszeichnung

Persönlichkeiten oder journalistische Formate, die einen dauerhaften Beitrag für die deutsch-tschechische Verständigung leisten, können mit dieser Sonderauszeichnung gewürdigt werden.

Steffen Neumann: Journalist-Pendler

Steffen Neumann: Journalist-Pendler

Ausgezeichnet werden die besten Beiträge über das Nachbarland

Mit dem Deutsch-tschechischen Journalistenpreis fördern wir schon seit sechs Jahren die Arbeit von Journalisten und Journalistinnen, die zu einem tieferen gegenseitigen Verständnis von Deutschen und Tschechen beitragen – einordnend, fesselnd und vorurteilsfrei.

Petr Pithart

In einer Welt der Informationsüberflutung sind echte Journalisten unentbehrlich. Mit dem Deutsch-tschechischen Journalistenpreis werden jene geehrt, die sich auf hohem Niveau für die Menschen jenseits der Grenze interessieren: Tschechen für Deutsche und Deutsche für Tschechen.

Petr Pithart

Nominieren Sie selbst einen Beitrag, der Sie beeindruckt hat

Am Journalistenpreis kann jeder mitwirken. Verfolgen Sie die Medien und beeindruckt Sie manchmal ein Beitrag, der in herausragender Weise über das Nachbarland berichtet? Lassen Sie es uns wissen!

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds fördert ein breites Spektrum an deutsch-tschechischen Aktivitäten, von Kultur und Bildung über Gemeindepartnerschaften bis hin zur Renovierung von Baudenkmälern. Uns ist klar: Wenn man sich wirklich verstehen will, muss man sich gegenseitig kennen. Aus diesem Grunde fördern wir qualitativ hochwertigen Journalismus in Deutschland und Tschechien, der zu diesem Kennenlernen beiträgt.